LOEWE Zentrum für
Insektenbiotechnologie
& Bioressourcen

Molekulare Biokontrolle

Prof. Dr. Marc Schetelig – »Fraunhofer Attract«

Die Kirschessigfliege, D. suzukii, ist ein weltweit hochinvasiver Obstschädling, der aus Südostasien stammt und sich seit 2007 rapide in Europa und den USA ausgebreitet hat. D. suzukii befällt vorwiegend Weichfrüchte und Steinobst und ist an kühle Regionen angepasst. Bis heute existiert keine effektive und nachhaltige Methode zu ihrer Bekämpfung. Durch den Befall der Früchte kurz vor der Ernte sind selbst Insektizide nur bedingt einsetzbar. Erste Schätzungen der Ernteverluste in Amerika werden auf über 500 Mio US$ in nur 3 Staaten beziffert.

Abhilfe soll durch das Prinzip der sogenannten Sterilen Insektentechnik (SIT) mit Hilfe von transgenen D. suzukii Stämmen kommen. Die klassische SIT beruht auf der Massenfreisetzung steriler männlicher Artgenossen zur Reduktion der Wildtyp-Population. Die Fraunhofer Attract Gruppe entwickelt umweltfreundliche Technologien zur Geschlechtertrennung und männlichen Sterilität der Kirschessigfliege, da beide Aspekte essentiell für ein erfolgreiches SIT Programm gegen D. suzukii sind. Die Systeme sollen nach ausgiebigen Tests in integrierten Schädlingsbekämpfungsprogrammen zusammen mit anderen Technologien zum Einsatz kommen.

Forschungsschwerpunkte:

  • Schädlingsbekämpfung von Drosophila suzukii
  • Sterile Insektentechnik
  • Umweltfreundliche Populationskontrolle

Gruppenleiter: Prof. Dr. Marc F. Schetelig
Mitarbeiter:

Dr. Ying Yan

Sabine Fischer

Bashir Hosseini

Derya Arslan

Kevin Baumann

Julia Hehner

Akriti Subedi

Dr. Lea Talmann

Sponsor: »Fraunhofer Attract« Programm der Fraunhofer-Gesellschaft